Autor: S. Maleska Seite 1 von 4

Masterflex Group: Solide Entwicklung im 3. Quartal, Management bestätigt Prognose für 2020

· Ausrichtung auf die zukunftsstarke Branche Medizintechnik verleiht Stabilität

· Konzern-Umsatz mit 55,8 Mio. Euro am oberen Rand der Prognose 2020

· Operatives Konzern-EBIT mit 3,5 Mio. Euro deutlich über der Prognose 2020

· Liquidität weiter erhöht und Nettoverschuldung gesenkt

· Prognose 2020 bestätigt (Umsatzrückgang von 10 % bis 15 %, operatives EBIT zwischen 1,0 bis 2,5 Mio. Euro)

· Weitere Maßnahmen zur Erreichung einer zweistelligen EBIT-Marge bis 2022 eingeleitet

Gelsenkirchen, 11. November 2020
Die Masterflex Group (ISIN DE0005492938) konnte im Neunmonatszeitraum trotz eines erwarteten Umsatzrückgangs ihre ertragsseitige Prognose für das Geschäftsjahr 2020 übertreffen, die Liquidität steigern und die Nettoverschuldung senken. Dazu trugen eine stabile Entwicklung im dritten Quartal sowie die konsequente Umsetzung der Maßnahmen aus dem im vergangenen Jahr gestarteten Optimierungsprogramm „Back to Double Digit“ (B2DD) maßgeblich bei. 

Die Masterflex Group erwirtschaftete in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Umsatzerlöse von 55,8 Mio. Euro nach 62,5 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Dies entspricht einem Umsatzrückgang um 10,8 %. Damit bewegt sich Masterflex am oberen Rand der Gesamtjahresprognose, die Corona-bedingt einen Rückgang zwischen 10 % bis 15 % vorsieht. Die Nachfragesituation in den Branchen Luftfahrt, Automotive und Maschinenbau ist nach wie vor herausfordernd. Diese Entwicklung kann in Teilen durch einen positiven Nachfragetrend in den zukunftsstarken Branchen Medizintechnik sowie Lebensmittel- und Pharmaindustrie aufgefangen werden, wo sich die Schlauchsysteme der Masterflex Group unter anderem aufgrund der Corona-Pandemie einer wachsenden Nachfrage erfreuen. Die Ausrichtung auf diese Branchen verleiht der Masterflex Group Stabilität in konjunkturell anspruchsvollen Zeiten.

Detailliertere Informationen zur Geschäftsentwicklung unserer Unternehmensgruppe im 3. Quartal finden Sie hier: https://www.masterflexgroup.com/de/investor-relations/news/solide-entwicklung-im-dritten-quartal-2020/

Unsere Messetermine 2020

Messe Situation

Messen sind wichtig für alle operativen Einheiten unserer Gruppe: Hier treffen wir langjährige Geschäftspartner und Kunden sowie potenzielle Neukunden. Auf Messen können wir unser langjähriges Know-how im Bereich Schlauchtechnik sowie unser tiefes und breites Portfolio an Schläuchen und Verbindungslösungen vorstellen, wir präsentieren Produktneuheiten und Entwicklungen und pflegen Kontakte zu den Akteuren der jeweiligen Branchen. 

Hier finden Sie alle Messetermine unserer Unternehmensgruppe: https://www.masterflexgroup.com (Nutzen Sie die Filterfunktion oben in der Seite.)

Leider wegen der Corona-Pandemie abgesagt: PaintExpo 2020

Die APT kann leider nicht auf der PaintExpo, der Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik ausstellen. Diese sollte 2020 am 21. und 22. April in Karlsruhe stattfinden, wurde – nach einer vorläufigen Verschiebung – nun aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

In der Lackierindustrie sind die Produkte der APT wegen der werkstoffbasierten herausragenden Eigenschaften und der hohen Fertigungsgenauigkeit sehr gefragt.

Interview

Hier finden Sie ein Interview mit dem neuen Geschäftsführer Martin Brück im Rahmen der Vorberichterstattung für die PaintExpo: https://www.paintexpo.de/de/interview.html

Hier geht es zur Website der Messe:

Mitteilung: Geschäftsführungswechsel zum Jahresende 2019

Die APT Advanced Polymer Tubing GmbH hat zum 23.09.2019 den Branchenerfahrenen Herrn Martin Brück als Geschäftsführer an Board geholt. Ab dem 01.01.2020 wird er die bisherige Geschäftsführung ablösen und die positive Entwicklung des Unternehmens zukunftsorientiert weiterführen.

Lesen Sie mehr hierzu im offiziellen Schreiben der Herren Brück, Heuser und Kipping. Hier geht es zum PDF-Dokument „Stabwechsel bei der APT

Icon Geschäftsführungswechsel APT

Seite 1 von 4

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén