Kategorie: Aus dem Unternehmen Seite 1 von 6

Das (fast) Unmögliche möglich machen

Mit Blick auf den Krieg in der Ukraine, die coronabedingten Lockdowns in China und den anhaltenden inflationären Druck auf Rohstoff- und Logistikkosten befinden wir uns in Zeiten besonderer wirtschaftlicher Unsicherheiten.

APT, der Spezialist für Fluorpolymere innerhalb der Masterflex Group, hat dennoch das (fast) Unmögliche geschafft: Ein starkes erstes Quartal hingelegt und ein zweistelliges organisches Wachstum in einem herausfordernden Marktumfeld erzielt.

Wie wurde das erreicht? Geschäftsführer Martin Brück: „Nun, indem wir massiv in unsere Kernkompetenzen investiert haben.“

Die Kapazitäten im Bereich Extrusion wurden um rund ein Fünftel erhöht. Darüber hinaus wurde die Produktionskapazität von Schrumpfschläuchen durch eine zusätzliche Schicht verdoppelt.

Es wurden neue Mitarbeiter in Vertrieb und Produktion eingestellt. In der Abteilung für Schrumpfschläuche wurden die Arbeitszeiten auf ein Zwei-Schicht-System umgestellt. Ein Drei-Schicht-System ist aufgrund der sehr hohen Nachfrage in Planung.

Weiter wurde die Qualitätskontrolle der Produkte durch zusätzliche Inline-Röntgenmessgeräte nach Stand der Technik weiter ausgebaut und ein enges Netzwerk mit allen Rohstofflieferanten geknüpft, um trotz aller Umbrüche konstant lieferfähig zu bleiben.

Brück: „Wir haben das (fast) Unmögliche möglich gemacht und werden unsere geplanten Investitionen und Maßnahmen auch in diesem Jahr unbeirrt fortsetzen, um unsere Kunden und Geschäftspartner bestmöglich versorgen zu können.“

Begleiten Sie uns weiter auf unserem erfolgreichen Weg und verfolgen Sie unsere regelmäßigen Business-Updates. 

Wir unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine schafft viel Leid – Millionen Menschen sind auf der Flucht, Hunderttausende haben bereits Deutschland erreicht. Ihnen fehlt es an allem, meist besitzen sie nur noch das, was sie mit sich tragen können. Für uns stand schnell fest, wir müssen etwas tun.

Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns. Die Menschen dort drohen alles zu verlieren, was sie sich aufgebaut haben. Wer flüchtet, hat kaum mehr als das Nötigste. Für uns stand schnell fest, wir müssen etwas tun. Über unsere deutschen Tochterunternehmen werden wir daher Geldspenden in Höhe von je 2000 Euro an folgende Organisationen verteilen:

Ukraine Kinder in Not im Rhein Kreis Neuss (APT)
Lions Club Überwald-Weschnitztal (Fleima-Plastic)
Schalke hilft bzw. Ukraine-Hilfe GE – eine Gemeinschaftsaktion der Gelsenkirchener Wirtschaft (Masterflex)
Come back alive in Kiew (Matzen & Timm)
Ukraine-Nothilfe der Stadt Halberstadt (Novoplast Schlauchtechnik)
Darüber hinaus werden an allen deutschen Standorten der Masterflex Group Ad-hoc-Angebote für bezahlte Praktika geschaffen und die ausgeschriebenen Stellen (auch für Auszubildende) ausdrücklich auf ukrainische Flüchtlinge erweitert.

Hier geht’s zu unseren aktuellen Stellenanzeigen.

APT verbucht bestes Jahr in der Firmengeschichte

Corona-Pandemie, Rohstoffknappheit, herausfordernde Lieferketten – nichts davon konnte das seit Jahren beständig steigende Wachstum von APT, dem Fluorpolymer-Spezialisten innerhalb der Masterflex Group, bremsen.

APT verbucht 2021 das beste Jahr in der Firmengeschichte, wie Geschäftsführer Martin Brück bestätigt: „Zugegebenermaßen sind wir von dieser äußerst positiven Dynamik auch ein wenig überrascht, wollen diese aber nun nutzen, um dieses Jahr noch massiver als geplant zu investieren.“ Ziel ist es, die Produkte für Kunden hinsichtlich Effizienz, Qualität und Innovation weiterhin nachhaltig zu verbessern. Dafür wird es eine ganze Reihe von Projekten, Maßnahmen und Meilensteinen geben, über die wir an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen berichten werden. Brück: „Folgen Sie uns auf den nächsten Stufen der Transformation.“

Foto APT Fluorpolymerschlauch-Portfolio

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén